+49 (0) 2152.8974.0

zum Fachhändlerportal
Unser Portal für Garten- & Landschaftsbauer, Wieder- verkäufer und Gartencenter

Erster Schneeschimmel schon im Herbst

Bereits im Herbst haben einige Rasenflächen mit der Pilzerkrankung Schneeschimmel zu kämpfen. Diese Pilzerkrankung kann über das ganze Jahr auftreten. Die sehr niedrigen Temperaturen Anfang Oktober, vor allem hier die großen Unterschiede Tag/Nacht, haben für eine frühzeitige Erkrankung auf einigen Rasenflächen gesorgt. Dadurch ist jetzt bereits auf einigen Rasenflächen das weiße Geflecht zu sehen.

Wie Sie am besten gegen Schneeschimmel vorgehen.

Die häufigste Ursache für den Schimmel auf dem Rasen ist eine stickstoffbetonte Düngung im Herbst. Diese Düngung sollte man bereits ab September einstellen. Ab Oktober/November  sollte man nur noch einen Herbstdünger verwenden, weil dessen Stickstoffanteil gering ist, dafür den Rasen mit dem dann nötigen Kalium versorgt.

Wenn Ihr Rasen aber bereits vom Schneeschimmel betroffen  ist, sollten Sie auf folgende Maßnahmen zurückgreifen.

1. regelmäßiges mähen des Rasens

 

Mähen Sie Ihren Rasen immer bei einer Länge von 6,0 - 7,0 cm auf 4,0 – 5,0 cm runter. Außerdem sollten Sie Ihren Rasen nur mähen, wenn die Fläche abtrocknen konnte.

2. Entfernen Sie Laub und Rasenschnitt

Der Rasen benötigt auch im Herbst Sauerstoff. Die Sauerstoffzufuhr wird stark eingeschränkt durch Laub oder Rasenschnitt auf der Rasenfläche.

3. Kaliumbetonte Düngung

Bringen Sie einen Herbstdünger auf. Der Kaliumanteil im Herbstdünger sorgt für einen gesunden Rasen und einen erholsamen Winterschlaf des Rasens.

Haben Sie Fragen? rufen Sie uns einfach an: +49 (0) 2152.8974.0